Tumulus - Branitzer Park
Foto: A. Pohl, 2005

Bonsaigarten Ferch

Der Garten lehrt die Augen zu sensibilisieren und die Natur besser wahrzunehmen. Er ist ein Beitrag dazu, das freundschaftliche Verhältnis zwischen Deutschland und Japan zu vertiefen. Er dient als Schauplatz für viele japanische Künste und trägt dadurch zum besseren Verständnis der japanischen Kultur bei.

Fast versteckt liegt der Japanische Bonsaigarten von Tilo Gragert in Ferch. 50 Meter nach dem Ortseingang Ferch Mittelbusch, von Petzow aus kommend, befindet sich der Besucher in einer anderen Welt. Am Waldesrand und neben landwirtschaftlicher Nutzfläche tut sich ein kleines Paradies auf.

Im Laufe der Zeit ist aus dem Fleckchen Erde eine kleine Idylle geworden. Die Besucher können hier, an dem Ort der Ruhe, den Stress des Alltags vergessen und die einzigartige Natur bei einer Schale Tee bewundern. Nicht selten trifft man unter den Gästen Künstler, die sich von den Motiven inspiriert, zum malen niederlassen oder Landschaftsarchitekten, die sich Anregungen holen. Selbst Persönlichkeiten, wie beispielsweise den japanischen Botschafter, kann man bei Veranstaltungen im Bonsaigarten kennenlernen. Für Freunde der Bonsaikunst, vom Anfänger bis zum Fortgeschrittenen, finden regelmäßig Lehrgänge statt, bei denen man die nötigen Kenntnisse erlangt. Auch diejenigen, die ein kleines Souvenir oder ein wertvolles Geschenk suchen, kommen hier auf ihre Kosten. Im Angebot sind über 1000 Bonsais, Bonsaischalen und vieles mehr.

Die Besucher können hier, an dem Ort der Ruhe, den Streß des Alltags vergessen und die einzigartige Natur bei einer Schale Tee bewundern. Nicht selten trifft man unter den Gästen Künstler, die sich von den Motiven inspiriert, zum Malen niederlassen. Selbst Persönlichkeiten, wie beispielsweise den japanischen Botschafter, kann man bei Veranstaltungen im Bonsaigarten kennenlernen. Für Freunde der Bonsaikunst, vom Anfänger bis zum Fortgeschrittenen, finden regelmäßig Lehrgänge statt, bei denen man die nötigen Kenntnisse erlangt. Auch diejenigen, die ein kleines Souvenir oder ein wertvolles Geschenk suchen, kommen hier auf ihre Kosten. Im Angebot sind über 500 Bonsais, Bonsaischalen und vieles mehr.

Der Garten ist eine Privatinitiative der Familie Gragert.

Mit der Aufstellung der Friedenspagode 2008 bekommt der Garten den Zusatznamen "Heisei no Niwa" - "Garten des Friedens"

Größe: 1500 qm (ab 2009 sind es 3000 qm)
Thema: japanischer Garten - Wandelgarten, Teegarten, (ab 2009 Zen-Garten)
Besonderheiten: Teehaus, Pavillon, verschiedene Tore, Steinlaternen,
Koi-Teich, Bonsai-Ausstellung und Verkauf, Tee- und Teekeramikverkauf

Blick auf das Teehaus im Bonsaigarten Ferch. Foto: Familie Gragert (2007)


Blick aus dem Teehaus in den Bonsaigarten. Foto: Familie Gragert (2007)


Kontaktinformationen

Tilo Gragert
Japanischer Bonsaigarten
Fercher Str. 61
14548 Schwielowsee OT Ferch

mail@bonsai-haus.de

Öffnungszeiten & Eintritt

April bis einschließlich Oktober
Dienstag bis Sonntag sowie an ges. Feiertagen 10 - 18 Uhr

Informationen zur Anfahrt

Weitere Informationen (externer Link):
Webseite des Bonsai-Gartens