Umweltbildung im Burggarten Lenzen
Foto: Burggarten Lenzen, 2005

Nachhaltige Entwicklung für Parks und Gärten

Workshop auf dem Landgut Borsig in Groß Behnitz
Behnitzer Straße 29-31
14641 Nauen, OT Groß Behnitz

Am 13. November, von 10.00 bis 17.00 Uhr, lädt Gartenland Brandenburg e.V. auf das Landgut Borsig zum nächsten Workshop zum Thema „Nachhaltige Entwicklung für Parks und Gärten“ ein.

Bei unserer Veranstaltung wird es schwerpunktmäßig um die nachhaltige Entwicklung von Parks und Gärten als Faktoren der Regionalentwicklung gehen, - ein Thema, das nicht nur für den Landkreis Havelland aktuell ist.

Wie es mittlerweile schon Tradition ist, wird uns der Eigentümer, Herr Michael Stober, ab 10.00 Uhr über das Gutsgelände führen und uns dessen Geschichte, aber auch die Zukunftsvisionen für diesen besonderen Ort vorstellen. Anschließend wird die Veran-staltung ab 11.45 Uhr mit Vorträgen fortgesetzt. Den detaillierten Verlauf des Workshops entnehmen Sie bitte der beigefügten Anlage.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist für Mitglieder des Gartenland Brandenburg e. V. kostenlos, Nichtmitglieder zahlen bitte einen Teilnehmerbeitrag von 20 €.

Wir würden uns freuen, Sie am 13. November in Groß Behnitz begrüßen zu dürfen.


Programm

10.00 Uhr Führung über das Landgut Borsig
Michael Stober

11.45 Uhr Begrüßung und Impulsreferat
Nachhaltige Entwicklung von Parks und Gärten als Faktor für die Regionalentwicklung
Dr. Burkhard Schröder, Landrat des Landkreises Havelland

12.00 Uhr Typische Problemkonstellationen bei der nachhaltigen Entwicklung von Parks und Gärten
Oliver Hoch, Geschäftsführer der DGGL Berlin-Brandenburg,
stellv. Vorstandsvorsitzender von Gartenland Brandenburg e.V.

12.30 Uhr Möglichkeiten und Verfahren der denkmalpflegerischen Zielstellung
Torsten Volkmann, Brandenburgisches Landesamt für Denkmalpflege und Archäologisches Landesmuseum

13.15 Uhr Vorstellung der Publikation der Deutschen Stiftung Denkmalschutz:
Irmela Körner (Text), Rainer Meissle (Fotos), Brandenburgs Gärten und Parks Literarische Spaziergänge

13.30 Uhr Mittagspause

14.00 Uhr „Denkmalpflegerische Instandsetzung von Garten- und Parkanlagen: Arbeitsbericht aus der Praxis in Brandenburg“
Petra Hübinger, Dr. Jacobs & Hübinger, Büro für Gartendenkmalpflege und Landschaftsarchitektur

14.45 Uhr Kaffeepause

15.00 Uhr Förderinstrumentarien für die nachhaltige Entwicklung von
Parks und Gärten

Michael Mey, Regionalteamleiter, Landesamt für Verbraucherschutz, Landwirtschaft und Flurneuordnung

15.30 Uhr Luckau: Von der Landesgartenschau zur Gartenstadt
Harry Müller, Bürgermeister der Stadt Luckau

16.00 Uhr Nachhaltiges Pflegemanagement am Beispiel von Kloster Drübeck
Christa Ringkamp, Büro Hortec GbR

Pflege-Pin lockt Spender

Der Bundesverband will die Öffentlichkeit für den Erhalt und die Pflege von Parkanlagen sensibilisieren. Nach dem erfolgreichen Kampagnenbeginn "Lust am Garten - Tag der Parks & Gärten" in 2008 starten die Mitglieder des Bundesverbands in diesem Jahr eine besondere gartenkulturelle Initiative.


 

Alle Interessierten sind aufgerufen, sich mit einer freiwilligen Spende für den Erhalt von Parkanlagen zu engagieren. Mit einer Spende in Höhe von 3€ für den Pflegepin soll das so dringlich erforderliche Pflegemanagement von Parkbetreibern unterstützt werden.

mehr über den Pflegepin »